Das fehlgeschlagene Schiedsrichter-Experiment


Im vorigen Jahr startete die UEFA ihr Experiment mit 5 Schiedsrichtern in der Europa League, mit heuriger Saison findet das Modell auch in der Champions League seine Anwendung. Dass das Experiment eigentlich für gescheitert erklärt werden müsste, zeigte nicht nur der gestrige Abend in der Begegnung AC Milan vs. Real Madrid…

In der 78. Minute zog der zuvor schon erfolgreiche Filippo Inzaghi nur wenige Meter vor den Augen des gut postierten Schiedsrichter-Assistenten seinem Bewacher auf und davon und netzte zum 2:1 für den AC Milan ein.


Abseitstor von Filippo Inzaghi ab 3:55

Eine offensichtliche Abseitsstellung, die vom Schiedsrichtergespann jedoch ungeahndet blieb. Und eine Szene, die die Problematik des UEFA-Experiments einmal mehr verdeutlicht: Trotz aller Lobeshymnen – unter anderem von Ex-Referee Pierluigi Collina – sorgen vier Augen mehr auf dem Platz keineswegs für weniger Fehlentscheidungen.

Denn der objektive Sichtbereich der beiden Torrichter beschränkt sich – auch auf Grund der geringen Bewegungsfreiheit – auf ein Dreieck von Cornerfahne bis gegenüberliegendem Strafraumeck. Zwar entlasten diese dadurch oft den Rücken des Schiedsrichters, können aber selbst beiweilen nicht alle Situationen im Strafraum korrekt beurteilen.

Vor allem zurückzuführen auf immens schnelles Angriffsspiel, dessen Eigenart sich die UEFA nicht bewusst werden will. Denn diese Tatsache impliziert, dass manche Situationen vom menschlichen Auge gar nicht mehr zu hundert Prozent richtig bzw. zu langsam erfasst werden können.

Ein im Tennis höchst praktikables Hawk-Eye hätte Real Madrid am gestrigen Abend die Möglichkeit einer eindeutigen Situationserfassung gewährt, und mit – wie im Tennis – drei Entscheidungen pro Satz (sprich Halbzeit) wäre ein Spiel wohl nicht länger unterbrochen als durch unnötige Diskussionen, welche die UEFA mit fehlendem Innovationsgeist nicht zu bekämpfen vermag…

Advertisements

~ von hofaj - November 4, 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: