Die spinnen, die Küniglberger


Liebes ORF-Sport-Team!

Ja, auch wir waren begeistert von der Barcelona-Gala am vergangenen Mittwoch. Was Messi, Henry und Kollegen auf den Rasen des Nou Camp zauberten, schien nicht mehr von dieser Welt zu sein. Und ganz ehrlich: Irgendwie taten uns die Bayern ein wenig leid (bis auf Hoeneß, dem gönnten wir das Debakel).

Vielleicht gibt es beim Rückspiel in der Allianz Arena eine zweite Barca-Gala, wer weiß. Sportlich wertvoll dürfte das Match am Dienstag nicht mehr werden. Und dennoch habt ihr euch entschlossen, es live im ORF zu übertragen – was uns ja grundsätzlich freuen würde (wir sind ja keine Kostverächter), gäbe es da nicht am Mittwoch zwei weitere Viertelfinalpartien. Auf eines möchten wir besonders hinweisen.

Ihr wisst nicht, wovon wir sprechen? Ok, es geht um Porto gegen Manchester United. Das Hinspiel in Old Trafford endete 2:2. Der Titelverteidiger steht mit dem Rücken zur Wand. Noch nie konnte ein englisches Team in Porto gewinnen, die Ferguson-Truppe muss wohl. ManU wird angreifen, Porto kann im eigenen Stadion kontern – falls diese Offensivkünstler sich überhaupt defensiv einspannen lassen. Allesamt Zutaten für ein großes Europacup-Spiel.

Aber egal. Wir bekommen Bayern gegen Barca serviert. Es geht um nix mehr, aber es wird ein schöner Fußballabend werden. Und wie es am Mittwoch ausgegangen ist, sehen wir ohnehin in einer leidenschaftlich und kompetent moderierten Zusammenfassung um 22.50 Uhr.

Wir freuen uns darauf und verbleiben mit sportlichen Grüßen,

euer Chancentod

Advertisements

~ von jackoby - April 11, 2009.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: