Hoffnungslos!?


„Wir wollen ein besseres Ergebnis und eine bessere Leistung erzielen als zuletzt gegen Serbien.“ So und nicht anders lautet die Marschroute von ÖFB-Teamchef Karel Brückner für das heutige freundschaftliche Länderspiel gegen die Türkei. Die Erfüllung dieses Zieles dürfte nicht sonderlich schwierig werden, kann es ja kaum schlimmer kommen als beim 3:1-Debakel gegen Serbien, als beim österreichischen Team einfach gar nichts zusammen lief. Doch was können und dürfen wir uns vom Probegalopp gegen den Semifinalisten der Europameisterschaft 08 tatsächlich erwarten?

Was sich der österreichische Fan vom heutigen Spiel erwarten würde:

Eine deutliche Leistungssteigerung hinsichtlich Einsatz, Kampfgeist und der daraus resultierenden Leistung muss das Team heute erkennen lassen, um nicht in ähnliche Lethargie wie vor der Heim-Europameisterschaft zu verfallen. Vor allem die Leistungsträger um Kapitän Ivanschitz sind gefordert, junge Spieler wie Hölzl, Okotie und Stankovic zu führen und in die Mannschaft zu integrieren. Gegen die technisch starken und druckvoll agierenden Türken muss eine kompakte Mannschaftsleistung von der Solospitze bis zurück zur Defensive dafür sorgen, nicht unter die Räder zu geraten. Eine nicht eingespielte österreichische Mannschaft muss auf Konter lauern und eine perfekte Chancenauswertung an den Tag legen. Durch die Auftritte der letzten Monate wäre man ja mit einer ansprechenden Leistung der Mannschaft schon zufrieden, das Ergebnis wäre dann natürlich nur primär…

Was sich der österreichische Fan vom heutigen Spiel tatsächlich erwarten kann:




Jetzt liegt es an den Spielern…

Advertisements

~ von hofaj - November 19, 2008.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: