Der kleine, aber feine Unterschied…


Rapid Wien wird mit sechs Punkten Vorsprung überraschender Meister der Saison 2007/08, hat zumindest die Aussicht auf die Teilnahme am UEFA-Cup über den Umweg Ausscheiden in der dritten Quali-Runde zur Champions-League und was passiert? Bazina wird ablösefrei zur Austria vertrieben, Korkmaz geht für 3 Mille nach Deutschland, zudem verletzt sich Tormann Payer. Der Ersatz dafür sind ein zu alter Deutscher Ketelaer und ein zu schwacher Jelavic. Über Koch erübrigt sich jeder Kommentar…

Anorthosis Famagusta wird ohne Niederlage zypriotischer Meister der Saison 2007/08, hat Null Aussichten auf ein Überstehen der zweiten Quali-Runde zur Championsleague und was passiert? Noch vor dem Duell gegen Rapid holt man den griechischen Abwehrhünen und Europameister Dellas, nach dem überraschenden, aber verdienten Aufstieg gegen inferiore Rapidler rüstet man sich zusätzlich für das Prestigeduell gegen Olympiakos Piräus, greift tief in die Tasche und verpflichtet für kolportierte 2 Mio. Euro den 86-fachen peruanischen Nationalspieler Nolberto Solano, einst bei West Ham und Newcastle eine große Nummer…

Da stellt sich die Frage nach den unterschiedlichen Auffassungen und Durchführungen von Kaderplanung. Wo andere Mannschaften das Geld herhaben, um sich für internationale Aufgaben zu verstärken, ist egal. Denn bei Rapid scheint irgendwie der Wille nicht da zu sein, sich nach gewonnenen Meisterschaften zu verstärken…

Advertisements

~ von hofaj - August 8, 2008.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: