Neuer Name, neuer Glanz


Ob ein neuer Name wirklich deutliche Verbesserungen mit sich brint, ist fraglich. Viel mehr scheint doch die Erneuerung der Inhalte zu positiven Veränderungen zu führen. Anders sieht das die Interessensvertretung der europäischen Fußball-Vereine ECA. Deren Vorsitzender, Bayern-Vize Karl-Heinz Rummenigge, tritt nun mit einem neuen Vorschlag an die Öffentlichkeit, der grotesker wohl nicht sein könnte: Eine Umbenennung soll den UEFA-Cup aufwerten.

So soll der UEFA-Cup – seit dem Antreten des FC Bayern auch „Looser“-Cup genannt – in UEFA Europa-Liga umbenannt werden. Was das bringen soll? „Ich hoffe, dass die Auffrischung des Namens zu einer Imageverbesserung führt“, so Rummenigge. Die UEFA wird im September beraten.

Doch führt eine reine Namensänderung mit Sicherheit nicht zu neum Glanz. Viel mehr sollte sich die UEFA Gedanken machen, wie man die Champions-League auch für Nicht-Mitglieder der eh nicht mehr bestehenden G14 attraktiv machen könnte. Außenseiter haben kaum eine Chance, Real, ManU, AC Milan und Konsorten spielen sich Jahr für Jahr untereinander den Titel aus.

Statt dessen müsste man zum alten Meistercup zurück kehren, dem Namen entsprechend nur die Meister aller Länder gegeneinander antreten lassen, und die anderen Vereine im UEFA-Cup spielen lassen. Damit würde die bisherige Champions-League endlich wieder an Spannung gewinnen, und der UEFA-Cup würde durch das Antreten der Zweit- und Drittplatzierten der großen Nationen automatisch aufgewertet werden. Ganz ohne Namensänderung…

Advertisements

~ von hofaj - Juli 8, 2008.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: